Elektrostaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Zur Startseite

Elektrostaten Forum » Elektrostaten » Hersteller » Capaciti » Capaciti beim Workshop in Leverkusen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Capaciti beim Workshop in Leverkusen  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
guppi guppi ist männlich
Neuling


Dabei seit: 13.11.2005
Beiträge: 4
Gewerblicher: Nein
Herkunft: Velbert

Daumen hoch! Capaciti beim Workshop in Leverkusen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Capaciti - Hut ab

Bin am Samstag mit einer reichlichen Portion Skepsis nach Leverkusen gefahren, denn auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger meiner 57'ger Quads (leider total kaputt und nicht mehr reparabel :-( ....) wollte ich mich zunächst im "Regal" von ML umsehen. Capaciti kannte ich bis dato nur als "Namen" aus diesem Forum. Aus der "Klang und Ton" erfuhr ich von dem WS in Leverkusen -praktisch vor meiner Haustüre.
Selten habe ich eine so gewissenhafte Vorführung eines Lautsprechers gesehen/gehört, ohne das "Marktschreiergehabe" das man bei vielen anderen Herstellern antrifft. Erst mal ein dickes + für die Vorführung des ESW 150/23.
Glücklicherweise habe ich die gleiche Hörtest CD, mit der unter anderem gehört wurde, in meinem Fundus- die von Manger ;-), so das ich heute die ML Clarity "zum Vergleich" hören konnte (soweit man das kann - bei unterschiedlichen Hörräumen,Elektronic etc.). Kurz gesagt: was ich hörte war zwar etwas "anders" - aber bestimmt nicht besser. Der Dipol Sub von "AudioCircle" harmonierte phantastisch mit den ESL von Capaciti - bin da auf den kommenden Test dieser Kombination in der nächsten Klang und Ton gespannt.
Ich denke für mich ist die LautsprecherFrage geklärt.

Kurz um - Glückwunsch Capaciti

__________________
Alles wird gut

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von guppi am 27.03.2006 14:19.

27.03.2006 14:16 guppi ist offline E-Mail an guppi senden Beiträge von guppi suchen Nehmen Sie guppi in Ihre Freundesliste auf
capaciti
Forums-Haudegen


Dabei seit: 21.05.2005
Beiträge: 747
Gewerblicher: Nein
Herkunft: Karlsruhe

RE: Capaciti beim Workshop in Leverkusen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Guppi,

erst mal danke für die Blumen. Es wird sicherlich auch kritische stimmen geben. Das liegt nunmal in der Natur der Sache.

Anbei mal ein Bild, was wir gehört haben.

- Capaciti "Element 150" als satellit ab 100 Hz, (der Wandler dieses bausatz heisst "ESW-150/23")
- Dipol subs von Audio circle, angetrieben von Sitronik VP 300 D
- Vollverstärker von HiFi-Akademie für Elektrostaten, passiv getrennt

gruss,capaciti
Dateianhang:
jpg Element 150+dipol.jpg (98 KB, 265 mal heruntergeladen)
27.03.2006 14:34 capaciti ist offline E-Mail an capaciti senden Beiträge von capaciti suchen Nehmen Sie capaciti in Ihre Freundesliste auf
guppi guppi ist männlich
Neuling


Dabei seit: 13.11.2005
Beiträge: 4
Gewerblicher: Nein
Herkunft: Velbert

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...und noch einen "Strauss Blumen" hinterher...

...die "Teile" sehen auch noch richtig gut aus großes Grinsen

__________________
Alles wird gut
27.03.2006 14:53 guppi ist offline E-Mail an guppi senden Beiträge von guppi suchen Nehmen Sie guppi in Ihre Freundesliste auf
silberlot
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo
War leider sehr im Zeitdruck und konnte die ESL leider nicht hören,wurde aber von den Two in One einigermaßen Entschädigt. (auch ein Breitbänder Konzept).
Verarbeitungsmäßig machten die ESL aber einen Guten Eindruck, das Auge Hört mit.
Elektronikmäßig war Ich auch von sehr angetan von der HiFi Akademie. Der Vollverstärker machte einen Wertigen Eindruck.

Viele Grüße Dirk

PS. Welche Musik kam bei den Breitbändern zum Einsatz ? Es war die CD mit sehr viel Schlagzeuganteil,Super Dynamisch, War die von dir Micha ?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von silberlot am 27.03.2006 15:52.

27.03.2006 15:40
Lupex
verdientes Mitglied


Dabei seit: 10.10.2004
Beiträge: 66
Gewerblicher: Nein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Wurden denn nur die grossen Capacity gehört? Nicht die bereits auf der HP stehenden Bausätze?
Schade, ich wäre gerne auch nach Leverkusen gefahren, hatte aber Besuch.
Vielleicht könntest du den Hörvergleich speziell mit der Clarity beschreiben, da ich die wohl auch kenne.
Grüsse
Ralf
27.03.2006 16:24 Lupex ist offline E-Mail an Lupex senden Beiträge von Lupex suchen Nehmen Sie Lupex in Ihre Freundesliste auf
guppi guppi ist männlich
Neuling


Dabei seit: 13.11.2005
Beiträge: 4
Gewerblicher: Nein
Herkunft: Velbert

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Lupex

Was ich hier jetzt bezüglich der Clarity versus ESW 150/23 mit Dipol Sub von Audio Circle sage ist erst einmal subjektiv. Wie gesagt hörte ich die beiden ESL in einem zeitlichen Abstand und unter unterschiedlichen Bedingungen, jedoch machte mir die Capacity mehr spaß. Der Bass hinkte mir einwenig bei der Clarity nach - was ich von anderen ML Modellen nicht so kenne - ein Bekannter von mir - der auch in Leverkusen anwesend war und stolzer Besitzer einer Prodigy ist (neid) bestätigte mir meinen Eindruck - die Clarity war zwar "vollmundiger", jedoch dickte sie im Bass(Oberbass) manchmal je nach Material etwas auf. Beide Lautsprecher lösen phantastisch auf und stehen sich hier in nichts nach. Letztenendes ist es "Geschmacksache".
Wer nicht gerade Orgelmusik von Bach, mit der Reproduktion der untersten Register zum Maßstab nimmt (ein Teilnehmer schleppte sowas auch tatsächlich in Leverkusen an), der wird bei dieser Kombi (Capaciti + Sub) nicht meckern können.
Ich denke das man das Geld, dass man bei den Capaciti 150/23 + Dipol Sub spart, besser in Elektronik oder in einen Urlaub investiert.
Unter dem Aspekt der Kosten betrachtet braucht man nicht mehr zu diskutieren.
Die Dinger die Capaciti da gemacht hat machen echt Spass großes Grinsen

Grüsse Guppi

__________________
Alles wird gut
27.03.2006 19:45 guppi ist offline E-Mail an guppi senden Beiträge von guppi suchen Nehmen Sie guppi in Ihre Freundesliste auf
Lupex
verdientes Mitglied


Dabei seit: 10.10.2004
Beiträge: 66
Gewerblicher: Nein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tja, umso schader, dass ich nicht da war...
Die Clarity habe ich damals so empfunden, dass sie schon sehr viel Spaß machen beim hören. Knackig fand ich sie, allerdings auch mit dem Hang zum dicken(den) Bass. Auflösung und Bühne war phantastisch.
Nun gut, ich werde die Capacitiys ernsthaft mal ausprobieren wollen. Dabei hatte ich aber erst mal an die kleineren Panele gedacht, Bässe wäre schon vorhanden, die Trennung könnte aktiv stattfinden.
Gibt es die Möglichkeit, die Panele bei jemandem zu hören, Raum NRW?
Grüsse
27.03.2006 22:09 Lupex ist offline E-Mail an Lupex senden Beiträge von Lupex suchen Nehmen Sie Lupex in Ihre Freundesliste auf
HiFi-Selbstbau
Neuling


Dabei seit: 06.01.2006
Beiträge: 6
Gewerblicher: Ja
Herkunft: Köln

Workshop in Leverkusen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gemeinde

Wir von HiFi-Selbstbau hatten die Ehre uns mit Capaciti und HiFi-Akademie einen Workshop zu teilen. Auch aus unserer Sicht ist der ESW-150/23 ein gelungener Laustsprecher. Als alter Breitband Fan ist man eine andere Wiedergabe gewohnt, aber es hat was. Wie wir die EWS gesehen haben findet ihr in unserem Workshop-Bericht. An diesem Wochenende haben wir einiges über Flächenstrahler gelernt, danke dafür.

@Silberlot

Die Scheibe die Du meinst müsste Johnny Adams gewesen sein.

Anspielprobe

MfG
Das HiFi-SelbsbauTeam

__________________
Probieren UND Studieren
www.hifi-selbstbau.de
28.03.2006 15:54 HiFi-Selbstbau ist offline E-Mail an HiFi-Selbstbau senden Homepage von HiFi-Selbstbau Beiträge von HiFi-Selbstbau suchen Nehmen Sie HiFi-Selbstbau in Ihre Freundesliste auf
guppi guppi ist männlich
Neuling


Dabei seit: 13.11.2005
Beiträge: 4
Gewerblicher: Nein
Herkunft: Velbert

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@HiFi Selbstbau..jo der Two AndOne wäre was passendes für mein Heimkino (für das Geld großes Grinsen ) - stellt sich mir die Frage ob sich aus diesen Komponenten ein komplettes 5.1 System stricken läßt.

Grüße
Guppi

__________________
Alles wird gut
28.03.2006 16:54 guppi ist offline E-Mail an guppi senden Beiträge von guppi suchen Nehmen Sie guppi in Ihre Freundesliste auf
HiFi-Selbstbau
Neuling


Dabei seit: 06.01.2006
Beiträge: 6
Gewerblicher: Ja
Herkunft: Köln

Heimkino Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@guppi

Ist alles eine Auslegungssache, aber hier ist die Box von Capaciti, da gehört das nicht hin.

__________________
Probieren UND Studieren
www.hifi-selbstbau.de

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von HiFi-Selbstbau am 28.03.2006 17:19.

28.03.2006 17:17 HiFi-Selbstbau ist offline E-Mail an HiFi-Selbstbau senden Homepage von HiFi-Selbstbau Beiträge von HiFi-Selbstbau suchen Nehmen Sie HiFi-Selbstbau in Ihre Freundesliste auf
silberlot
unregistriert
RE: Heimkino Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo
Danke für den Hinweis,nur das Stück was Ich Hörte Bestand nur aus Schlagzeug
und dauerte bestimmt 5 min, wenn es auch auf der CD ist werde Ich Sie mir Besorgen.

Gruß Dirk
28.03.2006 17:37
capaciti
Forums-Haudegen


Dabei seit: 21.05.2005
Beiträge: 747
Gewerblicher: Nein
Herkunft: Karlsruhe

RE: Heimkino Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Dirk,

das ist das letzte stück auf der "Manger-CD", die es direkt bei Manger gibt.

Aber aufpassen !! Die Bassschläge der Aufnahme sind ein echter Boxenkiller

OOOPS !

du hast ja den ESL nicht gehört, also muss es das stück von Theo und Thomas gewesen sein. Die Manger CD ist dennoch ein "Strong Buy".

gruss,capaciti

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von capaciti am 28.03.2006 18:00.

28.03.2006 17:42 capaciti ist offline E-Mail an capaciti senden Beiträge von capaciti suchen Nehmen Sie capaciti in Ihre Freundesliste auf
silberlot
unregistriert
RE: Heimkino Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Micha
Ist schon komisch,aber diese unverschämt Günstige Breitbänderkombination geht mir nicht aus den Ohren, wobei Ich bemerken muß das Ich bekennender ESL hörer bin
oder vielmer geworden bin .
Ihr habt doch bestimmt die gleiche CD auch über deine ESLs Gehört, Spielten deine
" Braver" Speziel im Hochtonbereich oder gab es Hörmäßig einen Patt.
Was noch Interesant ist, der ereichbare Max -Pegel im Vergleich zu den Schassis die
ja einiges an Pegel lieferten.

Gruß Dirk
28.03.2006 18:48
eiskaltes Händchen eiskaltes Händchen ist männlich
Forums-Haudegen


images/avatars/avatar-66.jpg

Dabei seit: 16.09.2004
Beiträge: 589
Gewerblicher: Nein
Herkunft: D-Freiburg/Basel

RE: Heimkino Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

jauu so ein BB kann wirklich anmachen....Was sie allerdings alle nicht wirklich können -selbst so eine Granate wie der AER- ist die Übersicht bei komplexem Material zu behalten, da ist offenbar eine Grenze für dynamische BBs erreicht, die ESLs nicht aufweisen.

eiskalt
DasHändchen
30.03.2006 10:28 eiskaltes Händchen ist offline E-Mail an eiskaltes Händchen senden Homepage von eiskaltes Händchen Beiträge von eiskaltes Händchen suchen Nehmen Sie eiskaltes Händchen in Ihre Freundesliste auf
HiFi-Selbstbau
Neuling


Dabei seit: 06.01.2006
Beiträge: 6
Gewerblicher: Ja
Herkunft: Köln

Zusammenbruch Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Händchen

Zitat:

Was sie allerdings alle nicht wirklich können -selbst so eine Granate wie der AER- ist die Übersicht bei komplexem Material zu behalten

Da hast Du vollkommen Recht, auch unser B200 macht ab einer gewissen Lautstärke und komplexer, z.B. klassischer Musik dicht, dass kann er einfach nicht.

__________________
Probieren UND Studieren
www.hifi-selbstbau.de
31.03.2006 13:24 HiFi-Selbstbau ist offline E-Mail an HiFi-Selbstbau senden Homepage von HiFi-Selbstbau Beiträge von HiFi-Selbstbau suchen Nehmen Sie HiFi-Selbstbau in Ihre Freundesliste auf
hreith hreith ist männlich
Forums-Haudegen


images/avatars/avatar-40.jpg

Dabei seit: 14.12.2004
Beiträge: 715
Gewerblicher: Ja
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also wo ja alle von 6Kanal-Anlagen reden muss ich gestehen, dass das bei mir 3x Stereo bedeutet
- ein Paar Elektrostaten
- ein Paar 2Wegeriche mit Scan-Treibern
- ein Paar Breitbänder mit einer Sonderversion von Foster, die denen von Fostex überlegen ist.
Alle haben ihre Vorteile, aber es ist keiner ohne Nachteil.
Und alle laufen an guter Elektronik besser als an schlechter smile

Der B200 gefällt mir in der Applikation von Visaton gar nicht. Bei der aktiven von HiFi-Selbstbau glaubt man gar nicht, dass es die gleiche Basis ist.
31.03.2006 13:41 hreith ist offline E-Mail an hreith senden Homepage von hreith Beiträge von hreith suchen Nehmen Sie hreith in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Elektrostaten Forum » Elektrostaten » Hersteller » Capaciti » Capaciti beim Workshop in Leverkusen